10jähriges Jubiläum von Gerda Kaus

Mit einem Blumenstrauß übernahm Michael Fischer als Vertreter der Gemeinde die Ehrung von Gerda Kaus aus Linter, die auf 10 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in der Holzheimer Bücherei zurückblicken kann. Sie berät mit viel Herzblut die erwachsenen Leser mit passenden Buchvorschlägen, sorgt im Hintergrund für die ansprechende Präsentation der Regale und unterstützt regelmäßig die Öffentlichkeitsarbeit der Bücherei. Das ganze Team freut sich mit Gerda Kaus zu diesem schönen Jubiläum.

Lesesommer 2021

Erfolgreicher 14. Lesesommer in Holzheim

Der diesjährige Lesesommer des Landes Rheinland-Pfalz konnte durch die aktuelle Situation noch immer nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden. Das Büchereiteam vermisste trotz der vielen schriftlichen Buchchecks weiterhin die persönlichen Interviews mit den jungen Teilnehmern.

29 erfolgreiche Leseclub-Teilnehmer aus Holzheim und benachbarten Städten und Gemeinden haben 260 eingearbeitete Bücher 299 Mal ausgeliehen. Das sind in Summe 42.121 gelesene Seiten! Das Land Rheinland-Pfalz beteiligte sich mit einer Förderung von 400 € am Neukauf von 85 Büchern.

Bei den Erstklässlern belegen Emma Solomeyer (Holzheim, 7 Bücher mit stolzen 623 Seiten), Gabriel Taranenko (Linter, 11 Bücher mit 476 Seiten) und Emilia Fetter (Holzheim, 3 Bücher mit 214 Seiten) die ersten Plätze.

Lilliane Haschke (Mensfelden, 35 Bücher mit 6951 Seiten), Clara Stohr (Limburg, 14 Bücher mit 2849 Seiten) und Alexander Hoberg (Diez, 12 Bücher mit 1428 Seiten) sind die drei Grundschüler (2.-4. Klasse) auf den vorderen Plätzen.

Bei den Schülern ab Klasse 5 haben sich auf den ersten Plätzen Samantha Appel (Limburg, 34 Bücher mit 6802 Seiten), Julia Sophie Schilk (Holzheim, 18 Bücher mit 3864 Seiten) und Mia Sophie Fetter (Holzheim, 18 Bücher mit 2942 Seiten) erfolgreich durch den Lesesommer gelesen.

Alle Kinder und Jugendlichen wurden eine Urkunde undGeschenke überreicht. In Vertretung für den Holzheimer Bürgermeister  sprach Michael Fischer zu den Kindern und anwesenden Eltern. Trotz der besonderen Situation wurde dankenswerterweise wieder Sach- und Gutscheinspenden von treuen Sponsoren zur Verfügung gestellt.





Diese vier Mädels strahlten mit dem schönen Wetter um die Wette. Sie
erhielten bereits am 26. August eine kleine Schultüte unserer
Gemeindebücherei.
Die übrigen Schulanfänger können ihre Schultüte gerne während der
Öffnungszeiten in der Bücherei abholen.

Weitere Hilfe von der Aar zur Ahr

Ein weiterer Chor aus der Aargemeinde Holzheim wird einen vom Ahrhochwasser betroffenen Chor unterstützen. Die Holzheimer Schoppensänger, ein kleiner Chorverein mit 18 Mitgliedern, spenden 500 Euro Direkthilfe an die Cäcilienchöre Heimersheim in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Chor folgte dem Aufruf ‘KulturHilft’ des Chorverbands Rheinland-Pfalz.
Die den Cäcilienchören entstandenen Schäden konnten noch gar nicht abschließend festgestellt werden. Das Klavier ist unbrauchbar, das Notenarchiv, Vereinsunterlagen, Lautsprecheranlagen, Mikrofone, Verstärker und das Mobiliar des Proberaumes gingen durch die Flut verloren. Es wird sicher noch eine lange Zeit ins Land gehen, bis wieder Normalität eintreten kann. Gerne stehen die Holzheimer Schoppensänger für Benefizveranstaltungen wie zum Beispiel Konzerte und Auftritte zur Verfügung.
#VonChorzuChor Die Koordination der Spenden ‘von Chor zu Chor’ übernimmt vor Ort der Vorsitzende des Kreis-Chorverbands Ahrweiler, Günter Nerger. Informationen sowie auch eine Liste betroffener Chöre erhält man vonn ihm via E-Mail an vorsitzender@chor-aw.de.